Selbst Kuti-Spiele entwickeln

Kuti Spiele-Spezifikationen

  • Spiele bitte mit Unity entwickeln.
  • Wenn wir Euer Spiel lizensieren, wird es als Unity-Projekt in unser eigenes Unity-basiertes Kuti-Framework integriert. Das machen dann wir.
  • Für Tests könnt Ihr Eure Projekte aber als ein .apk (Android Package Kit) builden. Das könnt ihr als eigenes Programm selbst auf einem Raspberry mit Android testen.
  • Der verbaute Rechner ist ein Raspberry Pi 3. Das ist kein schlechter Rechner, aber Unity nimmt viel seiner Leistung in Anspruch. Vor allem die Grafikkarte ist nicht besonders leistungsfähig.
  • Entwerft Eure Spiele also möglichst einfach, benutzt nur sehr einfache Grafik und testet früh auf einem Raspberry Pi 3 mit Android – oder einem älteren Android-Handy.
  • Kuti-Spiele sollten vor allem das besondere Spielerlayout nutzen: Meist sitzen sich zwei Leute gegenüber und teilen sich den Bildschirm.
  • Gegeneinander spielen macht Spaß und ist auch völlig in Ordnung. Aber überlegt auch, ob Spieler in Eurem Spiel zusammen Ziele erreichen können.
  • Damit niemand etwas auf dem Kopf lesen muss, müssen alle Textinfos auf dem Bildschirm doppelt angezeigt werden. Das eigentliche Spielfeld wird meist gemeinsam genutzt.
  • Erstellt Euer Spiel erst einmal auf Deutsch. Aber bitte mit der Möglichkeit, später die Texte leicht gegen Englisch tauschen zu können.

Monitor

  • Kutis Auflösung beträgt 1280 x 1024 Pixel. Das Seitenverhältnis ist 5:4.
  • Wir verwenden gute ältere 17-Zoll-TFT-Monitore.
  • Diese Monitore sind nicht extrem schnell (maximal Reaktionszeiten von 10 ms) und …
  • Diese Monitore sind nicht ganz so hell und Kontrastreich wie aktuelle. Verwendet also starke Kontraste.

Bedienelemente / Layout / Tastenbelegung

Kuti_KeyMapping

  • 2-SpielerInnen-Modus ist bevorzugt.
  • SpielerIn 1 ist unten und sieht den Monitor „richtig herum“.
  • Der Menu-Button darf nur für die Rückkehr in Menus bzw. den Spielabbruch benutzt werden.
  • Die Spiele auf der Konsole können für 1-6 SpielerInnen ausgelegt sein.
  • Spiele können 1-6 Knöpfe benutzen.
  • Der Menu-Button ist rechts (aus Sicht von SpielerIn 1).
  • Die beiden Button-Sets befinden sich an den langen Seiten des Bildschirms.
  • Die verbauten Buttons können beliebige Farben und Farbkombinationen haben. Bitte nehmt also in Euren Tutorials nur Bezug auf die Dreier-Anordnung der Buttons („Links“, „Mitte“, „Rechts“), zeigt aber keine bestimmte Farben. Hier ein paar Beispiele, welche Farben und Anordnungen vorkommen können.
  • Während der Entwicklung könnt Ihr auf der Tatstatur einfach die oben gezeigten Tasten k, u, h (SpielerIn 1), a w d (SpielerIn 2) und 5 für das Menu benutzen.
  • Wenn das Spiel am Ende richtig auf Kuti laufen soll, müssen spezielle Unity-Treiber für die 7 Buttons verwendet werden. Ein Anleitung hierfür findet Ihr hier.

Button Colour Layouts

Sound

  • In vielen Umgebungen (Ausstellungen, Bibliotheken) wird der Sound sehr leise oder ganz ausgestellt sein. Gestaltet Eure Spiele also so, dass sie auch lautlos verständlich und spielbar sind.
  • Es gibt zwei kleine, ganz ordentliche Lautsprecher, einen für jede Seite.
  • Es gibt keinen Stereo-Sound. Es ergibt also keinen Sinn, im Raum platzierte Sound-Effekte zu verwenden.

 


Unity Projects: Optimization Guidelines

To assure a smooth performance on the customized Android, applications created in Unity should be optimized to reduce requirements. This section covers settings that can be used to optimize the performance of your app. This covers only a few basics and no code optimization tipps.

  1. Project Settings -> Physics / Physics2D

    Deactivate all layers in the Collision Matrix for Physics and Physics 2D that are not needed for your Application. Just “Default” is recommended.

    CollisionMatrix

  2. Texture Size

    Textures for the Kuti can be fairly small. Kuti’s resolution is only  1280 x 1024 pixels.

    Therefore large textures will only take space and performance. Make sure your textures are as small as possible, but still looking good.
    The ideal approach is to create the textures in the right size. Second choice and slightly less ideal is to override the texture settings for each texture and set an appropriate max. size.

    ImageSize

  3. Player Settings

    Make sure to deactivate logging inside the Player Settings.

    PlayerSettings

  4. Quality Settings

    Deactivate everything that is not needed (e.g. shadows for a 2D game). Test what can be deactivated or lowered without destroying the visual effect of your game.

    QualitySettings


Android installieren

Hardware-Voraussetzungen

  • Raspberry Pi 3
  • Micro-SD-Karte (Wir empfehlen 16 GB, Speed class 10)
  • Kartenleser für Micro-SD-Karte

1. Download des Kuti-Android-Image

  • Hier ist unser speziell für Kuti ausgelegtes System-Image von Android (8 GByte).
    Das müsst ihr downloaden.

2. So wird dieses Android-System-Image auf den Raspberry aufgespielt

  • Offizielle Installations-Anleitungen von Raspberrypi.org für Linux, Windows oder Mac

3. Eigene Android-Programme (.APK) auf Android aufspielen

4. (Optional) Autostart von Android-Programmen (.APK) einrichten

Damit Eure .APK beim Systemstart automatisch gestartet wird, muss folgende Datei innerhalb Eures Unity-Projekts in den Ordner

Assets/Plugins/Android/

gelegt werden. Sie fügt der von Unity erzeugten Datei manifest.xml zusätzliche Befehlszeilen hinzu. manifest.xml stellt Android wichtige Informationen über die Anwendung bereit, wie zum Beispiel benötigte Berechtigungen, die Systemversion und Start-Anweisungen.